Logo_MKB_2010.jpg
Optische Systeme Jülich

Ehlert &  Partner
Handelsgesellschaft und  Fachbüro für Biologie

Steinmann-Institut für Geologie, Mineralogie und Paläontologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

120616 Banner Kranzt

Bernd-Blindow-Schule Bonn

Leica Microsystems

Carl Zeiss
Das MKB erzielt mit den oben gezeigten Bannern keinerlei Einnahmen. 

10 Jahre MKB

Alle Informationen zu unserem Jubiläum vom 24. bis 26. Mai 2019

Das JUFA Hotel in Königswinter, unser Tagungsort
Das JUFA Hotel in Königswinter, unser Tagungsort

Das Mikroskopische Kollegium Bonn

Auswertung der Moosexkursion aus dem Jahr 2009 im Seminarraum im Nees Institut Auswertung der Moosexkursion aus dem Jahr 2009 im Seminarraum im Nees Institut
10 Jahre Mikroskopisches Kollegium Bonn! Irgend- wann im Jahr 2008 fanden sich Prof. Jan-Peter Frahm, Werner Jülich, Rolf Dieter Müller und Dr. Horst Wörmann mit der Idee zusammen, in Bonn einen Arbeitskreis für Mikroskopie zu gründen, der profes- sionellen Mikroskopikern und Amateuren genau so wie auch Anfängern in dem schönen Hobby der Mikroskopie eine Plattform zum Austausch und zur Unterstützung bieten sollte. Im Januar 2009 war es dann so weit: zu Gast bei Prof. Frahm im Nees Institut der Universität Bonn trafen sich zum ersten Mal 6 Kollegen, um die Idee der vier Initiatoren weiter auszugestalten und dem Arbeitskreis eine Form zu geben. Nun mit dabei waren Anton Berg und Jörg Weiß.
Schnell einigte man sich auf ein monatliches Treffen, das inhaltlich von den Mitgliedern gestaltet werden sollte. Durch persönliche Ansprache und Bekanntmachung in Christian Linkenhelds Mikroskopie-Forum sowie im Forum der Firma Optische und Eletronische Geräte Jülich kamen bald neue Kolleginnen und Kollegen hinzu, sodass das Treffen in einen größeren Seminarraum am Nees-Institut verlegt wurde.
Bereits im Jahr 2010 ging dann die Webseite des MKB online, bei deren Erstellung sich der Arbeitskreis auch den Name Mikroskopisches Kollegium Bonn gegeben hat.
Dank der freundlichen Unterstützung der Universität Bonn, deren Räumlichkeiten im Nees Institut und dann bis heute im Steinmann Institut wir nutzen konnten und können, war es bisher nicht nötigt, dem Kollegium eine feste Form im Sinne eines Vereins zu geben. Es gilt also: wer zu einem Treffen dazu kommt, ist ein gern gesehenen Gast, wer drei mal da war, zählt als Mitglied. Zusammengehalten wird das Kollegium durch den Informationsfluss auf der Webseite und die bekannten Mailnachrichten.
Unsere monatlichen Treffen gestalten wir noch immer selbst, aber wir freuen uns, dass auch immer wieder befreundete Mikroskopiker aus anderen Arbeitskreisen und Vereinen zu Vorträgen oder Workshops anreisen und auch Mitarbeiter aus den Instituten der Friedrich Wilhelms Universität Bonn gerne unseren Einladungen folgen und aus ihren Fachgebieten berichten.
Ergänzt werden die Aktivitäten des MKB durch teils mehrtägige Exkursionen und die Teilnahme an Mikroskopikertreffen in ganz Deutschland. 
Zu unserem zehnjährigen Bestehen möchten wir nun zum ersten Mal selbst ein solches Treffen Ausrichten und freuen uns auf Ihre / Eure Teilnahme! Die Einladung gilt insbesondere auch für Mikroskopiker und Interessierte, die uns noch nicht kennen oder besucht haben und Kontakt aufnehmen möchten.
Strich_540_schmal.jpg

Jubiläumsprogramm

Dünnschliff eines Komatiiten aus Zimbabwe Dünnschliff eines Komatiiten aus Zimbabwe
Hier die geplanten Pro- grammpunkte der drei Tage mit einigen mikroskopischen Glanzlichtern:

Freitag, der 24.05.2019


ab 15:00
Ankunft am Tagungsort, Aufbau

16:00 - 16:15
Begrüßung der Gäste

16:15 - 16:45 Laudatio und Sektempfang (Prof. Dietrich Michalk)
16:45 - 17:15 Kostproben aus der Klassik - Streicherquartett
17:15 - 18:00 Pause
18:15 - 19:00 Aus der aktuellen Forschung:
Hochaufgelöste Einblicke in Maushirne:
Expansion und Lichtscheibenmikroskopie
Prof. Dr. Ulrich Kubischeck, Professor für Physikalischen Chemie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
19:00 - 19:15 Pause
19:15 - 20:00 Abendessen
20:00 - offen
Gemütliches Zusammensein im Cafe

Samstag, der 25.05.2019


08:00 - 09:00
Frühstück

09:00 - 10:00
Mikroskope und Mikroskop-Zusatzgeräte von R. Fuess um 1900
Dr. Olaf Medenbach, Witten

10:00 - 11:00 Fluoreszenz & UV-Mikroskopie zur Steigerung der Auflösung
Dipl. Ing. Peter Höbel, Erlangen
11:00 - 11:30 Kaffeepause
11:30 - 12:30 Aus der aktuellen Forschung:
Phytopathogene Pilze unter dem Mikroskop

Dr. Ulrike Steiner, INRES, Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
12:30 - 14:30 Mittagessen
14:00 - 19:00 Raum zum Austausch und freiem Mikroskopieren; Workshops
Inkl. Kaffeepause um 15:00 Uhr
19:00 - 20:00 Abendessen
20:00 - offen
Gemütliches Zusammensein im Cafe

Sonntag, der 26.05.2019


08:00 - 09:00
Frühstück

09:00 - 10:00
Interessantes aus dem Leben eines Pathologen (vorläufiger Titel)
Dr. med. Florian Stellmacher, Forschungszentrum Borstel, Leibnitz Lungenzentrum

10:00 - 11:00 Neues aus der Welt der Paramecien (vorläufiger Titel)
Dipl. Phys. Thilo Bauer, Bornheim
11:00 - 11:30 Kaffeepause
11:30 - 13:00 Abbau
13:00 - 14:00 Mittagessen
14:00 - 14:30 Abschied, alternativ Kaffee am Rhein
Strich_540_schmal.jpg

Wir treffens uns im JUFA Hotel Königswinter

Das JUFA Hotel Königswinter liegt in einem Nebental des Rheins unterhalb des Petersbergs in Königswinter. Es bietet mit der großen Aula, die als eigenständiges Gebäude auf dem Hotelgelände steht, eine optimale Unterkunft für unser Jubiläumstreffen. Das Hotel wurde im Jahr 2017 auf dem Gelände des ehemaligen Jugendhofes Rheinland neu eröffnet und bietet uns neben der Aula schöne Zimmer in ausreichender Anzahl, ein Restaurant und ein Cafe.
Einige Impressionen finden Sie am Ende dieser Seite und natürlich auch auf der Webseite des Hotels:  JUFA Hotel Königswinter / Bonn
Bilder vom JUFA Hotel Königswinter, Copyright Frau Patricia Heck
  • Mit freundlicher Genehmigung  Jufa Hotel Königswinter, Copyright Frau Patricia Heck
  • Mit freundlicher Genehmigung  Jufa Hotel Königswinter, Copyright Frau Patricia Heck
  • Mit freundlicher Genehmigung  Jufa Hotel Königswinter, Copyright Frau Patricia Heck
  • Mit freundlicher Genehmigung  Jufa Hotel Königswinter, Copyright Frau Patricia Heck
  • Mit freundlicher Genehmigung  Jufa Hotel Königswinter, Copyright Frau Patricia Heck
Strich_540_schmal.jpg

Anmeldung und Kosten

Um die korrekte Buchung der Zimmer sicher zu stellen, bitten wir um Anmeldung per einfacher EMail an die Adresse info(at)mikroskopie-bonn.de. Der Anmeldezeitraum läuft vom 01.10. bis 30.11..

Wir benötigen die folgenden Informationen:
- Name und vollständige Anschrift
- Anzahl Personen
- Übernachtungsgast oder nur Seminar

Wenn wir Eure / Ihre Anmeldemail erhalten haben, leiten wir diese an das JUFA Hotel weiter, das die Buchung vornimmt. Von dort erhaltet Ihr / erhalten Sie dann eine Reservierungsbestätigung und die Rechnung. 30% der Gesamtsumme sind im Voraus zu zahlen, mit dem Zahlungseingang gilt die Reservierung als abgeschlossen.
Die beim Buchungsablauf anfallenden Daten werden selbstverständlich nach den Richtlinien der DSVGO behandelt und nach Abschluss des Treffens gelöscht.

Preise:

Seminar mit Vollverpflegung und Übernachtung pro Person:           269,30 Eur
Nur Seminar mit Mittagsessen in Buffetform und Erfrischungen:       93,50 Eur

Das Abendbuffet wird mit 12,90 Euro berechnet, wer also nach dem offiziellen Programm noch mit essen möchte, kann dies mit dazu buchen. Hier bitten wir ggf. um individuelle Abstimmung mit dem JuFa Hotel.

Storno:

Bis 30 Tage vor der Veranstaltung ist ein kostenloser Rücktritt möglich, danach fallen Stornogebühren an. Genaueres in den AGB des JUFA Hotels: AGB JUFA

Bitte beachtet / beachten Sie: bei der Buchung des Aufenthalts ist das JUFA Hotel Ihr Vertragspartner. Es entstehen keinerlei Ansprüche gegenüber den Mitgliedern des MKB. 

Wir bitten um zeitnahe Anmeldung, wir planen mit ca. 35 Teilnehmern, die Höchstteilnehmerzahl liegt bei 60 Personen.

Für Fragen stehen wir unter info(at)mikroskopie-bonn.de oder telefonisch unter 0172-2888809 gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Euer / Ihr Kommen!
Strich_540_schmal.jpg

Impressionen vom Tagungsort (August 2018)

  • Blick ins Rheintal
  • Willkommen!
  • Das Hotel
  • Das Hotel
  • Blick ins Restaurant
  • Wir haben die Aula für uns reserviert
  • Hier wird Wein angebaut!
  • Die werden wir im Mai leider nicht zu sehen bekommen ...
  • Blick vom nahen Aussichtspunkt ins Rheintal - Kölsche mit Heimweh könne up de Dom schaue :)
  • Blick ins Rheintal
  • Das Hotel liegt am Fusse des Petersbergs
  • Eingewachsen und leider nicht mehr zu besteigen ...
  • Eines der Gästehäuser des Hotels
Strich_540_schmal.jpg

Bild des Monats

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
Oktober 2018
Ein Katzenfloh (Ctenocephalides felis) im Fluoreszenzkontrast von Frank Fox
Zum Artikel
September 2018
Sternhaare auf der Blattunterseite einer Deutzie (Deutzia spec.) im Durchlicht von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
August 2018
Die Europäische Schwarze Witwe (Latrodectus tredecimguttatus). Von Horst Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2018
Hypocotyl der Welwitschie (Wewitschia mirabilis, Jungpflanze). Von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2018
Autofluoreszenz beim Spross der Stechpalme (Ilex aquifolium).Von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
April 2018
Eine Gruppe Glockentierchen der Art Carchesium polypinum mit Fluoreszenzbeleuchtung, Fokus auf das Zellinnere. Von Thilo Bauer.
Zum Artikel
März 2018
Radiolarie in Rheinbergbeleuchtung von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2018
Querschnitt durch den Spross des Roten Hartriegels (Cornus sanguinea) in W3Asim II Färbung von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2018
Schuppenhaar der Silber-Ölweide (Elaeagnus commutata) im Hellfeld von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2017
Stempel, Narbe und Staubblätter des Hibiskus im UV-Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2017
Eine Diatomee im Interphaco aus einem Präparat von Anne Gleich. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2017
Cilien auf der Oberfläche des Wimberntiers Spirostomum ambiguum im Fluoreszenzkontrast von Thilo Bauer.
Zum Artikel
September 2017
Deckel der Sporenkapsel des Drehmooses (Funaria hygrometrica) im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2017
Sporangien des Wurmfarns (Dryopteris spec.) in der Fluoreszenz von Frank Fox
Zum Artikel
Juli 2017
Die Diatomee Aulacodiscus decorans (Schmidt) von Päule Heck
Zum Artikel
Juni 2017
Mikroskopische Krokoitstufe von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Mai 2017
Silikonschaum im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2017
Zentralzylinder einer Wurzel der Weißen Fledermausblume (Tacca integrifolia) im Fluoreszenzkontrast von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
März 2017
Ausschnitt von einem Flügel der Großen Hausmücke (Culiseta annulata) von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2017
Azurit aus Tsumeb 8Namibia) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2017
Ein Süßwasserpolyp (Hydra spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2016
Farbpigmente der Smaragdzahl parallel zur Oberfläche auf der neuen 5-Euro-Note von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
November 2016
Spross der Eibe (Taxus spec.), Querschnitt in W3Asim II Färbung von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
Oktober 2016
Detail der neuen Fünfeuronote mit Mikroschrift im Stern, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
September 2016
Die Walnuss-Fruchtfliege (Rhagoletis suavis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
August 2016
Methylsulfonal-Kristalle, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2016
Das Säulenglöckchen (Epistylis sp.) in seiner vollen Pracht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2016
Wasserspeicherzelle im Mesophyll des Zylindrischen Bogenhanfs (Sansevieria cylindrica), frischer Querschnitt gefärbt mit Toluidinblau. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2016
Einaugen-Muschelkrebs (Cypria opthalmica) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2016
Fuß des Rüsselkäfers Eupholus linnei, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
März 2016
Frischer Schnitt eines Fiederdorns der Zwerg-Dattelpalme in der Primärfluoreszenz bei 365 nm Anregungswellenlänge, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
Februar 2016
SEM-Aufnahme eines Bärtierchens von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2016
Elektrische Schaltkreise auf einem Chip im Auflicht DIC von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2015
Dunkelfeldaufnahme vom Grünen Trompetentierchen (Stentor polyxmorphus); Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2015
Querschnitt durch das Blatt einer Welwitschie (Welwitschia mirabilis), Färbung W3Asim II; Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Oktober 2015
Kopf einer Stechmückenlarve (Culex spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
September 2015
Das Lilienhähnchen (Liliceris lilli) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2015
Leitgewebe und Endodermis in der Wurzel des Muriel-Bambus (Fargesia murieliae). Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2015
Schuppenhaare des Silbernen Grünrüsslers (Phyllobius argentatum). Foto von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2015
Wachstumskegel an der Sprossspitze der Weinrebe (Vitis vinifera) im Präparat von Bodo Braunstorfinger. Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2015
Ein Reusen-Rädertier von Frank Fox
Zum Artikel
April 2015
Die Diatomee Triceratium broeckii (Oamaru) in einer Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
März 2015
Uroleptopsis roscoviana, ein roter Cilliat, Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2015
Drei Konidien des Echten Mehltaus auf einem Weizenblatt mit Keimschläuchen und Appressorien, Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2015
Sklerenchymband im Spross der Kiwi (Actinidia deliciosa), Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2014
Die Diatomee Auliscus convolutus (Alen's Farm, Oamaru), Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
November 2014
Schale einer Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2014
Haare auf dem Brustpanzer einer Goldfliege (Lucilia sericata). Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
September 2014
Stomagruben an der Blattunterseite eines frischen, unfixierten Schnittes des Oleanders (Nerium oleander) bei einer Vergrößerung von 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
August 2014
Augen am Kopf einer Sprigspinne. Die Reflexe stammen von der Beleuchtung mit einem LED-Ringlicht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2014
Die Zieralge Micrasterias radians bei der Teilung. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2014
Querschnitt durch einen siebenjährigen Spross des Chinesischen Blauregens (Wisteria sinensis, Durchmesser 21 mm) von Bodo Braunstorfinger. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Mai 2014
Männlicher Eibenzapfen (Taxus baccata) mit Pollen von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2014
Spross des Efeus (Hedera helix) in W3Asim II - Färbung. Aufnahme mit einer Smartphone Kamera freihändig durch das Okular von einer Teilnehmerin der Lehrerfortbildung am Grotenbach Gymnasium Gummersbach.
Zum Artikel
März 2014
Maritimer Fadenwurm im Polarisationskontrast von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2014
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt des Pampasgrases (Cortaderia selloana) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2014
Parietin-Sublimation im freien Raum an Stahlwolle von Heike Buchmann
Zum Artikel
Dezember 2013
Die Diatomee Hemiaulus proteus im Hellfeld von Päule Heck
Zum Artikel
November 2013
Die Wimpernkugel Volvox aureus im Interphako von Frank Fox
Zum Artikel
Oktober 2013
Zwei Algen der Art Micrasterias rotata, Aufnahme von Rudolf Krönung.
Zum Artikel
September 2013
Rückenschild und Flügelansätze der Grünen Futterwanze, Aufnahme von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2013
Mit W3Asim II gefärbter Querschnitt durch den Thallus eines Blasentangs (Fucus vesiculosus), Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2013
Gelbe Blattwespe (Nematus tibialis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2013
Gold in der lamellaren Verwachsung von Kupferkies (gelb) und Bornit (rotbraun). Grube Hohlestein an der Eisernhardt, Siegen. Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2013
Spinnenfaden bei 1000-facher Vergrößerung im DIC. Präparation und Schwarzweiß-Aufnahme von Anton Berg.
Zum Artikel
April 2013
Papyrus (Cyperus papyrus) ungefärbt in der Primärfluoreszenz. Präparation und Aufnahme von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
März 2013
Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2013
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt einer Kamelie. Präparation und Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Januar 2013
Leitbündel aus dem Mittelstrang der Frucht eines Zitronenbaums (Citrus x limon). Das filigrane Präparat ist nur 7 µm dick und wurde von Anton Berg erstellt. Zum Vergleich: die meisten hier gezeigten botanischen Schnitte haben eine Dicke von ca. 50 µm. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2012
Anschliff einer Kohle aus der Grube Fürst Leopold in der Auflichtfluoreszenz; Anregung mit einer Wellenlänge von 470 nm. Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2012
Schwimmhaare auf der Blattoberseite eines tropischen Schwimmfarns aus der Familie Salvinia. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2012
Rezente Diatomee Bacteriastrum furcatum Shadbolt aus dem Golf von Thailand. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
September 2012
Die hier gezeigte Spaltöffnung aus Rhynie Chert Material ist 400 Millionen Jahre alt. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
August 2012
Eier einer Zuckmückenart (Chironomidae) im Phasenkontrast, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2012
Porträt einer Frühen Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula), Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2012
Dünnschliff eines Quarzitschiefers aus den Italienischen Alpen, Dicke ca. 25 µm. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2012
Tracheen im Xylem des Korallenbaums, Spross, Färbung W3Asim II, Vergrößerung 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
April 2012
Porträt einer zwei Tage alten Fliegen. Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
März 2012
Aus der Schmelze kristallisiertes Methylsulfonal im polarisierten Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2012
Die Kieselalge Achnantes longipes. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Januar 2012
Primäres Xylem und Markparenchym aus dem Spross der Gewöhnlichen Jungfernrebe. Ungefärbtes Präparat, Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2011
Flügelschuppen eines Großen Fuchses (Nymphalis polychloros) im Auflicht. Aufnahme Frank Fox.
Zum Artikel
November 2011
'Dazu muss ich sagen, dass es mir nicht um irgendeine Form wissenschaftlicher Fotografie ging. Ich habe wilde Gemische hergestellt und dann nachgesehen, wie das Produkt aus sah. ... Genieß' das Spiel der Farben und Formen.' Aufnahme von Herne.
Zum Artikel
Oktober 2011
Glockentierchen (Vorticellidae) im differenziellen Interferenzkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
September 2011
Die Radiolarie Hexacontium papillosum aus einem Präparat von Albert Elger. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
August 2011
Querschnitt durch den Spross des Gartenbambus (Fargesia murieliae). Vergrößerung 100x, Färbung W3Asim II. Aufnahme Jörg Weiß mit Leica C-Plan 10x an Leica DME. Kamera Canon PS A520.
Zum Artikel
Juli 2011
Micrasterias rotata aus einer Wasserprobe von der Wuppertalsperre. Aufnahme Holger Adelmann mit der Moticam 2300 am Leitz Orthoplan mit 40er Plan Fluotar und DIC.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 1
Angeschliffene Foraminifere aus einem Hydrobienkalk des Untermiozän. Fundort Dexheim bei Mainz. Präparation Fa. Krantz, Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 2
Kopf mit Mundwerkzeugen und vorderes Körperdrittel einer nicht näher bestimmten Zuckmückenlarve (Chironomus sp.). Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Mai 2011
Querschnitt vom Rollblatt des Strandhafers (Ammophila arenaria), Schnittdicke ca. 50 µm, Färbung Wacker W3A. Stitch aus 240 Einzelaufnahmen mit Zeiss Standard WL, Plan Apo 25x/0.65, Kamera Canon EOS 5D MK II mit Vollformat-Chip. Stitching mit Canon Photostitch.
Präparat von Jörg Weiß, Aufnahme von Joachim Schwanbeck.
Zum Artikel
April 2011
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Abdruck von der Blattunterseite, erstellt mit UHU Hart. Hellfeld.
Vergrößerung 200x, Länge des Bildausschnitts im Objekt ca. 0,5 mm. Aufnahme und Präparation von Jörg Weiß.
Zum Artikel
März 2011
Auskristallisierte Mineralstoffe aus flüssigem Kunstdünger. Zeiss Jenamed mit Planapochromat 12,4x CF250, polarisiert mit Lambda-Platte, Einzelaufnahme mit Vollformat-Kamera Canon 5D Mark II.  Aufnahme und Präparation von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2011
Nadelquerschnitt der Schlangenhaut-Kiefer (Pinus heldreichii). Aufnahme und Präparation von Rolf-Dieter Müller, Stitch aus ca. 70 Einzelbilder. Schnittdicke 25 µm, Färbung Wacker W3A (Acridinrot, Acriflavin, Astrablau).
Zum Artikel
Januar 2011
Achtung, großes Bild!
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Leitbündel. Aufnahme von Prof. Holger Adelmann, Präparat von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2010
Metapelit, Dicke ca. 25 µm, Präparation durch Willi Tschudin, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2010
Simocephalus vetulus (Anomopoda), der Plattkopf- Wasserfloh. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel