Logo_MKB_2010.jpg
Optische Systeme Jülich
bluewater-logo

230526 Microscopia Logo Endfassung 160

Ehlert &  Partner
Handelsgesellschaft und  Fachbüro für Biologie

230611 Logo Geowissenschaften 170

120616 Banner Kranzt

Bernd-Blindow-Schule Bonn

Leica Microsystems

Carl Zeiss
Das MKB erzielt mit den oben gezeigten Bannern keinerlei Einnahmen. 

Entwicklung von Experimentierkästen zur Mikroskopie

Bild 1: Deckelbild des Kastens „Mikromann“, Kosmos 1950er Jahre Bild 1: Deckelbild des Kastens „Mikromann“, Kosmos 1950er Jahre
Bonn, der 14.12.2023

Am 14. Dezember trafen sich rund 20 Mitglieder und Gäste des MKB in einem Seminarraum des Poppelsdorfer Schlosses. Das Thema „Entwicklung von Experimentierkästen zur Mikroskopie“ passte in die Vorweihnachtszeit. Beim Vortrag wurden u. a. alte Schätzchen gezeigt, die manche an Weihnachtsgeschenke ihrer Jugendzeit erinnerten. 
Klaus Leder sammelt Experimentierkästen und hat über das Thema das Buch „Geschichte der Experimentierkästen – Elektrizität, Chemie, Optik, Mechanik und Biologie“  geschrieben. Für seinen Vortrag hatte er 11 Kästen zur Mikroskopie mitgebracht, deren Materialien und Anleitungsbücher im Anschluß an die PP-Präsentation untersucht werden konnten:
    • Meiser & Mertig, Dresden: Apparate zum
      experimentellen Studium der Physik (1896)
    • Kosmos, Stuttgart: Kosmos-Baukasten Optik,
      Kosmos-Baukasten Chemie, Kosmos-
      Arbeitskasten Mikroskopie, Kosmos-Mikroskope
      (1923)
    • Kosmos-Lehrspielzeuge von W. Fröhlich:
      Elektromann (1930), All-Chemist (1930),
      Optikus (1932), Radiomann (1934),
      Technikus (1935), Mikromann (ca. 1950)
    1. Kosmos: Mikromann (1975)
    2. Kosmos: Mikroskopie/Biologie-Praktikum (1990)
    3. Schuco: Mikroskopie Biowelt (1984)
    4. Kosmos/GEOlino: Mikroskop (1998/2003)
    5. Clementoni: Natur unter dem Mikroskop (2004)
    6. Kosmos/Bresser: 3D-Makroskop (2018)
    7. Bresser: Biolux NG (2004)
    8. Franzis/GEOlino: Das digitale Mikroskop (2021)
    9. Telmu: Inverses Mikroskop (2023)
    10. Foldscope (2022)
    • Praktischer Teil: Ansicht von 11 Experimentierkästen und Mikroskopen.  
    • Diskussion: Welches Mikroskop als Weihnachtsgeschenk für Enkel?

Vorzüge und Schwächen der verschiedenen Mikroskope und Experimentierkästen wurden demonstriert und erläutert. Herr Holger Adelmann präsentierte seinen historischen „Kosmos-Arbeitskasten Mikroskopie“ von 1967. Dieser Kasten enthielt die bislang beste Ausstattung an Färbemitteln, Materialien und Anleitungen für Mikroskopiker.
Bild 2: Arbeitskasten Mikroskopie“, Kosmos 1967. Foto: Holger Adelmann
Bild 2: Arbeitskasten Mikroskopie“, Kosmos 1967. Foto: Holger Adelmann
Während des Vortrags brachten die Teilnehmerinnen und  Teilnehmer ihre Erinnerungen und Erfahrungen mit Experimentierkästen ein. Eine weibliche Besucherin fragte z.B., warum nur immer Jungen auf den Deckelbildern der alten Lehrspielzeuge abgebildet wurden. Das entsprach dem Zeitgeist der 1950er und 1960er Jahre, in denen es noch keine Koedukation gab und heute längst überwundene Rollenbilder in Erziehung und Beruf bestanden. Experimentierkästen spiegeln technische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen ihrer Zeit wider. Dieses konnte an den Materialien, den Themen und deren didaktischer Vermittlung aufgezeigt werden.
Zwei Selbstbau-Mikroskope aus Holz von Kosmos aus den 1950er Jahren, der Aufbaujahre nach dem 2. Weltkrieg, konnten in Augenschein genommen und erprobt werden: 
Bild 3: Kosmos-Selbstbaumikroskop 1949 von J. Weidner, Foto: K. Leder
Bild 3: Kosmos-Selbstbaumikroskop 1949 von J. Weidner, Foto: K. Leder
Das Holzmikroskop mußte aus Sperrholzplatten ausgesägt und zusammengeleimt werden. Okular- und Objektivfassungen entsprachen der Norm von Zeiss bzw. Leitz.
Bild 4: Kosmos „Mikromann“ 1956, Foto: K. Leder
Bild 4: Kosmos „Mikromann“ 1956, Foto: K. Leder
Die ersten Auflagen des Mikromanns von Kosmos enthielten vier Buchenholzteile und Befestigungsmaterialien für den Mikroskopaufbau. Die Feineinstellung wurde durch Ankippen des Objekttisches mit Hilfe  eines Schraubengewindes erreicht.
Bild 5:  Inhalt des Kastens „Mikromann“, Anleitung S. 4, Kosmos 1956
Bild 5: Inhalt des Kastens „Mikromann“, Anleitung S. 4, Kosmos 1956
In den 1960er Jahren wurden Spritzgussmaterialien zum Mikroskopaufbau verwendet, das Zeitalter der Kunststoffe war angebrochen.
Bild 6: Deckelbild des Kastens „Mikromann“, Kosmos 1960er Jahre
Bild 6: Deckelbild des Kastens „Mikromann“, Kosmos 1960er Jahre
Im Mikroskopie-Biologie-Praktikum von Kosmos 1990 war ein deutsches Qualitätsmikroskop aus Metall enthalten, das mit einem Schnellschaltrevolver 60-, 150- und 400fache Vergrößerung ermöglichte und ein gutes Auflösungsvermögen hatte. Der Schnellschaltrevolver war allerdings so voluminös, dass er eine Zentrierung des Objektes im Strahlengang erschwerte.
Bild 7: Deckelbild des „Kosmos-Mikroskopie-Praktikums“ 1990, Foto: K. Leder
Bild 7: Deckelbild des „Kosmos-Mikroskopie-Praktikums“ 1990, Foto: K. Leder
Die Fa. Schuco brachte in den 1980er Jahren ein Mikroskop aus Metall und einem Monitoraufsatz mit einer Mattscheibe heraus. Das 80 Seiten starke Anleitungsbuch wurde von dem Biologie-Didaktiker Prof. Dr. W. Kuhn, Uni Saarbrücken, verfasst und enthält gute Fotos und Zeichnungen zu Präparaten aus Tier- und Pflanzenreich.
Bild 8: Deckelbild des Kastens „Mikroskopie, Biowelt“ von Schuco 1984, Foto: K. Leder
Bild 8: Deckelbild des Kastens „Mikroskopie, Biowelt“ von Schuco 1984, Foto: K. Leder
Auch das sehr preisgünstige „GEOlino/Kosmos-Mikroskop“ ist aus Metall gefertigt, weist aber nach Erfahrung des Referenten in der Optik und in der Verarbeitung deutliche Mängel auf.
Bild 9: GEOlino/Kosmos Experimentierkasten „Mikroskop“. Foto: Kosmos
Bild 9: GEOlino/Kosmos Experimentierkasten „Mikroskop“. Foto: Kosmos
Das ebenfalls sehr preisgünstige Mikroskop der italienischen Marke Clementoni ist gänzlich aus Kunststoff gefertigt und wackelt deshalb beim praktischen Einsatz. Die beigegebenen Fertigpräparate sind unbrauchbar. Auf Objektträgern aus Kunststoff und mit Folie überklebten Präparaten kann man kaum etwas erkennen.
Bild 10: Experimentierkasten von Clementoni. Foto: Clementoni
Bild 10: Experimentierkasten von Clementoni. Foto: Clementoni
Für jüngere Schülerinnen und Schüler sind die nur 20 oder 40fach vergrößernden Binokulare von Bresser/Kosmos in der Handhabung leichter und ermöglichen zudem stereoskopisches Sehen im Auflicht. Allerdings ist die Einstellung nicht mit Zahnrad und Zahnstange sondern mit einem Reibrad realisiert. Aufgrund des Gewichts der Optik kann das zu ärgerlichen Problemen führen, wenn die Reibung nicht mehr ausreicht.
Bild 11: 3D-Makroskop von Kosmos/Bresser 2018. Foto: Kosmos
Bild 11: 3D-Makroskop von Kosmos/Bresser 2018. Foto: Kosmos
Das Mikroskop „Biolux NG“ von Bresser ist gut verarbeitet und ist mit regelbarer LED-Beleuchtung für Durch- und Auflicht, Netzstecker und Zubehör wie Kreuztisch, 2. Okular, Barlow-Linse, Mattfilter- und Kondensor-Linse sowie PC-Okular mit Software und USB-Anschluss ausgestattet. Allerdings ist die Auflösung des PC-Okulars unbefriedigend, die Fassungen der Okulare und Objektive entsprechen nicht der üblichen Norm. Strahlt trotz minimaler Reglereinstellung die LED zu hell, sollte man unter die Mattfilter-Linse zusätzliche Filter aus 1-2 Lagen Transparentpapier legen, um die Augen zu schonen.
Bild 12: Mikroskop Biolux NG von Bresser mit regelbarer LED-Beleuchtung für Durch- und Auflicht und Kreuztisch. Foto: Bresser
Bild 12: Mikroskop Biolux NG von Bresser mit regelbarer LED-Beleuchtung für Durch- und Auflicht und Kreuztisch. Foto: Bresser
Unter dem Markennamen GEOlino wird seit 2021 ein relativ preiswertes digitales Mikroskop vom Franzis-Verlag angeboten. Es handelt sich um eine digitale Kamera mit Zoom-Funktion und ringförmiger Led-Beleuchtung. Als Zubehör ist eine Halterung und ein Kabel mit Micro-USB- und USB-C-Adapter dabei. Mit einem angeschlossenen Handy, das auch der Stromversorgung dient, kann die Kamera überall in der Natur angewendet werden.
Bild 13: Das digitale Mikroskop GEOlino/Franzis Verlag 2021. Foto: Franzis Verlag
Bild 13: Das digitale Mikroskop GEOlino/Franzis Verlag 2021. Foto: Franzis Verlag
Die chinesische Firma Telmu bietet seit 2023 ein Inverted Microscope XD-1606 zu Preisen zwischen über 100,- und unter 30,- Euro an. Ein Umkehr-Mikroskop ermöglicht qualitative und quantitative Planktonuntersuchungen. In limnologischen Instituten werden sog. Utermöhl-Mikroskope genutzt, bei denen die Beleuchtung oben und die Optik unten angebracht ist. In genormte Sedimentationszylinder mit geeichten Volumina werden die Planktonproben gegeben. Nach der Sedimentation können die Plankter auf der sehr dünnen und gerasterten Bodenplatte ausgezählt und damit Dichtebestimmungen vorgenommen werden. Das Umkehrmikroskop von Telmu ist dagegen leicht und handlich. Es muss bei der Untersuchung auf eine Kiste gestellt werden, um einen bequemen Blick in das Okular zu erhalten. Die optischen Eigenschaften (4x, 10x, 20x Objektive, WF10x und WF16x Okulare) entsprechen ungefähr der Qualität des Bresser Biolux. Anstelle von genormten Sedimentationskammern sind zwei Acrylglaszylinder mit dünner Bodenplatte vorhanden. Drei 1,5 Volt AA-Batterien werden in ein Batteriebach eingesetzt. Die Handy-Halterung funktioniert nicht und muss zusätzlich mit einem breiten Gummiband gesichert werden.
Bild 14: Inverted Microscope XD-1606 der chinesischen Firma Telmu 2023. Foto: Telmu
Bild 14: Inverted Microscope XD-1606 der chinesischen Firma Telmu 2023. Foto: Telmu
Dem holländische Tuchhändler Antoni van Leeuwenhoek (1632-1723) gelang es im 17. Jahrhundert, einlinsige Mikroskope zu bauen, deren Linsen einen so kleinen Durchmesser hatten, dass sie bis 260-fache Vergrößerungen ermöglichten. Mit seinen berühmten Mikroskopen entdeckte er u. a. Bakterien im Zahnbelag, Kapillargefäße und Spermatozoen bei Wirbeltieren und Insekten.
Unter dem Namen Foldscope wird im Internet ein sehr preisgünstiger Bausatz aus Karton für ein Falt-Mikroskop angeboten. Aus dem bedruckten Karton können die vorgestanzten Einzelteile herausgelöst und mit einer Linse und einem Magnetkoppler zu einem funktionsfähigen Mikroskop zusammengebaut werden. In eine Tasche wird der Objektträger mit dem Präparat eingelegt und durch Einschieben eines Keiles wird fokussiert. Ein verschiebbarer Rahmen hat die Funktion eines Kreuztisches. Es wird auch ein vorgefertigtes, vereinfachtes Foldscope Mini angeboten, bei dem die Scharfeinstellung durch Veränderung des Augenabstandes vorgenommen wird. Die Foldscopes werden weltweit vertrieben, um in armen Ländern Bauern die Untersuchung ihrer Nahrungspflanzen auf Schädlingsbefall zu ermöglichen. Die sphärische Linse aus Borosilikatglas mit 2,38 mm Durchmesser ermöglicht eine 140-fache Vergrößerung mit einer Auflösung von 2 μm. Das Foldscope Mini ist aufgrund seiner überraschenden Leistungsfähigkeit und des geringen Preises für Schüler zur Motivation für die Mikroskopie bestens geeignet. Dabei sollten aber Objektträger aus Kunststoff benutzt werden.
Bild 15: Zusammengebautes Foldscope. Foto: K. Leder
Bild 15: Zusammengebautes Foldscope. Foto: K. Leder
In der Praxis-Phase wurde darüber diskutiert, dass die billigen Mikroskopkästen Jugendliche ansprechende Deckelbilder und auch informative Anleitungen besitzen, dass sie aber nicht halten, was sie versprechen. Die optische Abbildungsqualität und die Handhabung sind so unbefriedigend, dass sehr rasch das Interesse an der Mikroskopie erlischt. Dagegen sind im Internet gebraucht erworbene, intakte Markenmikroskope die bessere Wahl. Auch Mikroskope, wie z. B. das Biolux NG der Fa. Bresser, sind für Anfänger besser geeignet.

Literatur: K. Leder & B. Kainka: Geschichte der Experimentierkästen – Elektrizität, Chemie, Optik, Mechanik und Biologie. ISBN: 9798392675470
Text: Klaus Leder
Bilder: Werbefotos der Firmen Kosmos, Schuco, Besser, Clementoni, Franzis, Telmu
sowie Holger Adelmann, Klaus Leder   
Impressionen vom Treffen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
  • Impressionen vom MKB Treffen Mikroskopierkästen
Dank
Wir danken unserem Referenten Klaus Leder für den spannenden und informativen Abend mit den vielen Anschauungsobjekten, in denen manch einer sein erstes Mikroskop wieder erkannt hat.
Text:
Klaus Leder
Bilder:
Klaus Leder
Jörg Weiß

Strich_540_schmal.jpg

Bild des Monats

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
April 2024
Markparenchym des Winter-Jasmins (Jasminum nudiflorum), gefärbt mit W3Asim I nach Rolf-Dieter Müller. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Februar 2024
Querschnitt durch das Blatt einer Welwitschie (Welwitschia mirabilis), gefärbt mit Dujardin Grün. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Januar 2024
Unreife Sporokarpien von Badhamia utricularis (Physaraceae) hängen hier traubenförmig in einer Holzspalte, Aufnahme von Dr. Michael Berger
Zum Artikel
Dezember 2023
Sporen des Falschen Himalaya-Trüffels (Tuber pseudohimalayense), von Jörg Weiß
Zum Artikel
November 2023
Zwei leere Schalen von Mückeneiern aus einem Mückenboot von Gerd Schmahl
Zum Artikel
Oktober 2023
Säulensklereiden im Blatt der Roten Zwergseerose (Nymphaea tetragona) im Polarisationskontrast von Jörg Weiß
Zum Artikel
September 2023
Sporen des Sternsporigen Schildborstlings (Scutellinia trechispora) in Baumwollblau und Milchsäure, fotografiert von Eva Wandelt
Zum Artikel
August 2023
Seifenfilm von Dr. Kai Böge
Zum Artikel
Juni 2023
Protist aus der Gattung Lepocinclis von Frank Fox
Zum Artikel
Mai 2023
Weiblicher Vogelfloh von Gerd Schmahl
Zum Artikel
März 2023
Dendritisch gewachsene Kochsalzkristalle von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
Februar 2023
Amyloplasten im Markparenchym der Rhachis vom Echten Wurmfarn (Dryopteris filix-mas), Polarisationskontrast; von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2023
Makro von der Blattspreite von Pelargonium radens mit Haken- und Drüsenhaaren von Maria Beier
Zum Artikel
Oktober 2022
Mundfeld des Trompetentiers Stentor amethystinus von Ralf Fontes
Zum Artikel
Juni 2022
Die Alge Netrium digitus von Frank Fox.
Zum Artikel
April 2022
Leitbündel aus dem verbänderten Spross des Straucheibischs (Hibiscus syracius), von Jörg Weiß
Zum Artikel
März 2022
Algen der Gattung Trentepohlia (Trentepohlia spec.) im Fluoreszenzkontrast, von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2022
Querschnitt vom Blatt des Zwergpfeffers (Peperomia obtusifolia) im Polarisationskontrast, von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2022
Algen der Art Glaucocystis nostochinearum im Interferenz Phasenkontrast, von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2021
Datenspuren auf einer Diskette, sichtbar gemacht mit dem Magnetometer unter dem Mikroskop. Von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
November 2021
Auskristallisiertes Biotin mit Acryl-Hilfsobjekt im polarisierten Licht von Jörg Weiß
Zum Artikel
Oktober 2021
Trompetentierchen (Stentor polymorphus) und zahlreiche Augentierchen (Euglena gracilis) von Roland Schroers
Zum Artikel
Juli 2021
Blattstiel des Efeues (Hedera helix) im Polarisationskontrast - Färbung Herlitz Tinte Königsblau. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Juni 2021
Kopf- und Brustpartie einer Blattwespenlarve aus der Familie der Tenthredinida in ihrer Galle. Aufnahme von Dr. Michael Miedaner
Zum Artikel
Mai 2021
Quer geschnittene Poren der Striegeligen Tramete (Trametes hirsuta) im Polarisationskontrast, Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
April 2021
Das Rädertier Climacostomum virens unter schiefer Beleuchtung. Aufnahme von Thilo Bauer
Zum Artikel
März 2021
Paramecium caudatum mit angefärbten Hefezellen in den Nahrungsvakuolen, Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2021
Teilweise zersetzte Au-Te-Phase mit Goldabscheidung aus der Grube Glava von Dr. Holger Adelmann
Zum Artikel
Januar 2021
Die Diatomee Navicula sparsipunctata aus der Fundstätte Omaru aufgenommen von Päule Heck
Zum Artikel
Dezember 2020
Autofluoreszenz bei der Gewöhnlichen Esche (Fraxinus excelsior) von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
November 2020
Übergang zwischen Blattstielbase und Spross bei der Rosskastanie (Aesculus hippocastanum) von Dr. Michael Miedaner
Zum Artikel
Oktober 2020
Sporangien des Echten Wurmfarns (Dryopteris filix-mas) im Fluoreszenzkontrast von Frank Fox
Zum Artikel
September 2020
Sprossquerschnitt von der Gewöhnlichen Robinie (Robinia pseudoacacia), Autofluoreszenz mit Violettanregung, von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
August 2020
Leitbündel im Spross der Exchten Kamille (Matricaria chamomilla L.) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Juli 2020
Rhizom von Ingwer (Zingiber officinale) mit Leitbündeln und Amyloplasten von Maria Beier
Zum Artikel
Juni 2020
Zwei Widerstände auf einem älteren Chip (NPX 161) von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
Mai 2020
Eine Schalenamöbe Thecamoeben (Thecamoebida) im Interferenzkontrast von Frank Fox
Zum Artikel
April 2020
Auflicht Makro von der Bereiften Hundsflechte (Peltigera rufescens), Aufnahme von Frau Dr. Andrea Berger
Zum Artikel
März 2020
Querschnitt durch eine 3 Monate alte, trockene Probe vom Blattstiel des Purpur-Sonnenhuts (Echniacea purpurea) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Februar 2020
Querschnitt durch das Rhyzom des Süßholzes (Glycyrrhiza glabra) gefärbt mit W-Asim III nach Rolf-Dieter Müller. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2020
Micro- und Macronuclei von Gastrostyla mystacea in der Fluoreszenz. Aufnahme von Thilo Bauer
Zum Artikel
Dezember 2019
Primärfluoreszenz einer quer geschnittenen Schwarzkiefernnadel von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
November 2019
Hibiskuspollen im UV Licht, Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Oktober 2019
Leitbündel im Blatt von Ceratozamia robusta (Polarisationskontrast), Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
September 2019
Staubblatt mit Pollen einer gelben Hibiskusblüte von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2019
Hinterleib einer Büschelmückenlarve (Chaoborus sp.) von Frank Fox
Zum Artikel
Juli 2019
Die Diatomee Diploneis notabilis von Päule Heck
Zum Artikel
Juni 2019
Die Zieralge Micrasterias denticulata von Jörg Weiß
Zum Artikel
Mai 2019
Die Grünalge Scenedesmus quadricauda von Frank Fox
Zum Artikel
April 2019
Blütenstand einer Schneeheide (Erica carnea) im Detail von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
März 2019
Sprossquerschnitt vom Beifußblättrigen Traubenkraut (Ambrosia artemisiifolia) in Kernschwarz/Solidgrün-Färbung von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
Februar 2019
Sandkörner und Schwammnadeln aus einem Elefantenohrschwamm im polarisierten Licht von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2019
Blattstiel des Roten Eukalyptus (Eucalyptus camaldulensis) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2018
Ein blaues Trompetentierchen (Stentor coeruleus) von Frank Fox
Zum Artikel
November 2018
Leere Anthere des Beifußblättrige Traubenkrauts (Ambrosia artemisiifolia) von Maria Beier
Zum Artikel
Oktober 2018
Ein Katzenfloh (Ctenocephalides felis) im Fluoreszenzkontrast von Frank Fox
Zum Artikel
September 2018
Sternhaare auf der Blattunterseite einer Deutzie (Deutzia spec.) im Durchlicht von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
August 2018
Die Europäische Schwarze Witwe (Latrodectus tredecimguttatus). Von Horst Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2018
Hypocotyl der Welwitschie (Wewitschia mirabilis, Jungpflanze). Von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2018
Autofluoreszenz beim Spross der Stechpalme (Ilex aquifolium).Von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
April 2018
Eine Gruppe Glockentierchen der Art Carchesium polypinum mit Fluoreszenzbeleuchtung, Fokus auf das Zellinnere. Von Thilo Bauer.
Zum Artikel
März 2018
Radiolarie in Rheinbergbeleuchtung von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2018
Querschnitt durch den Spross des Roten Hartriegels (Cornus sanguinea) in W3Asim II Färbung von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2018
Schuppenhaar der Silber-Ölweide (Elaeagnus commutata) im Hellfeld von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2017
Stempel, Narbe und Staubblätter des Hibiskus im UV-Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2017
Eine Diatomee im Interphaco aus einem Präparat von Anne Gleich. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2017
Cilien auf der Oberfläche des Wimberntiers Spirostomum ambiguum im Fluoreszenzkontrast von Thilo Bauer.
Zum Artikel
September 2017
Deckel der Sporenkapsel des Drehmooses (Funaria hygrometrica) im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2017
Sporangien des Wurmfarns (Dryopteris spec.) in der Fluoreszenz von Frank Fox
Zum Artikel
Juli 2017
Die Diatomee Aulacodiscus decorans (Schmidt) von Päule Heck
Zum Artikel
Juni 2017
Mikroskopische Krokoitstufe von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Mai 2017
Silikonschaum im Auflicht von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2017
Zentralzylinder einer Wurzel der Weißen Fledermausblume (Tacca integrifolia) im Fluoreszenzkontrast von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
März 2017
Ausschnitt von einem Flügel der Großen Hausmücke (Culiseta annulata) von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2017
Azurit aus Tsumeb (Namibia) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2017
Ein Süßwasserpolyp (Hydra spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2016
Farbpigmente der Smaragdzahl parallel zur Oberfläche auf der neuen 5-Euro-Note von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
November 2016
Spross der Eibe (Taxus spec.), Querschnitt in W3Asim II Färbung von Rolf-Dieter Müller
Zum Artikel
Oktober 2016
Detail der neuen Fünfeuronote mit Mikroschrift im Stern, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann
Zum Artikel
September 2016
Die Walnuss-Fruchtfliege (Rhagoletis suavis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
August 2016
Methylsulfonal-Kristalle, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2016
Das Säulenglöckchen (Epistylis sp.) in seiner vollen Pracht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2016
Wasserspeicherzelle im Mesophyll des Zylindrischen Bogenhanfs (Sansevieria cylindrica), frischer Querschnitt gefärbt mit Toluidinblau. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2016
Einaugen-Muschelkrebs (Cypria opthalmica) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2016
Fuß des Rüsselkäfers Eupholus linnei, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
März 2016
Frischer Schnitt eines Fiederdorns der Zwerg-Dattelpalme in der Primärfluoreszenz bei 365 nm Anregungswellenlänge, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
Februar 2016
SEM-Aufnahme eines Bärtierchens von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
Januar 2016
Elektrische Schaltkreise auf einem Chip im Auflicht DIC von Frank Fox
Zum Artikel
Dezember 2015
Dunkelfeldaufnahme vom Grünen Trompetentierchen (Stentor polyxmorphus); Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
November 2015
Querschnitt durch das Blatt einer Welwitschie (Welwitschia mirabilis), Färbung W3Asim II; Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Oktober 2015
Kopf einer Stechmückenlarve (Culex spec.) von Frank Fox
Zum Artikel
September 2015
Das Lilienhähnchen (Liliceris lilli) von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2015
Leitgewebe und Endodermis in der Wurzel des Muriel-Bambus (Fargesia murieliae). Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2015
Schuppenhaare des Silbernen Grünrüsslers (Phyllobius argentatum). Foto von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2015
Wachstumskegel an der Sprossspitze der Weinrebe (Vitis vinifera) im Präparat von Bodo Braunstorfinger. Foto von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Mai 2015
Ein Reusen-Rädertier von Frank Fox
Zum Artikel
April 2015
Die Diatomee Triceratium broeckii (Oamaru) in einer Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
März 2015
Uroleptopsis roscoviana, ein roter Cilliat, Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2015
Drei Konidien des Echten Mehltaus auf einem Weizenblatt mit Keimschläuchen und Appressorien, Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2015
Sklerenchymband im Spross der Kiwi (Actinidia deliciosa), Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Dezember 2014
Die Diatomee Auliscus convolutus (Alen's Farm, Oamaru), Aufnahme von Päule Heck
Zum Artikel
November 2014
Schale einer Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2014
Haare auf dem Brustpanzer einer Goldfliege (Lucilia sericata). Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
September 2014
Stomagruben an der Blattunterseite eines frischen, unfixierten Schnittes des Oleanders (Nerium oleander) bei einer Vergrößerung von 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
August 2014
Augen am Kopf einer Sprigspinne. Die Reflexe stammen von der Beleuchtung mit einem LED-Ringlicht. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2014
Die Zieralge Micrasterias radians bei der Teilung. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2014
Querschnitt durch einen siebenjährigen Spross des Chinesischen Blauregens (Wisteria sinensis, Durchmesser 21 mm) von Bodo Braunstorfinger. Aufnahme von Jörg Weiß
Zum Artikel
Mai 2014
Männlicher Eibenzapfen (Taxus baccata) mit Pollen von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
April 2014
Spross des Efeus (Hedera helix) in W3Asim II - Färbung. Aufnahme mit einer Smartphone Kamera freihändig durch das Okular von einer Teilnehmerin der Lehrerfortbildung am Grotenbach Gymnasium Gummersbach.
Zum Artikel
März 2014
Maritimer Fadenwurm im Polarisationskontrast von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2014
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt des Pampasgrases (Cortaderia selloana) von Jörg Weiß
Zum Artikel
Januar 2014
Parietin-Sublimation im freien Raum an Stahlwolle von Heike Buchmann
Zum Artikel
Dezember 2013
Die Diatomee Hemiaulus proteus im Hellfeld von Päule Heck
Zum Artikel
November 2013
Die Wimpernkugel Volvox aureus im Interphako von Frank Fox
Zum Artikel
Oktober 2013
Zwei Algen der Art Micrasterias rotata, Aufnahme von Rudolf Krönung.
Zum Artikel
September 2013
Rückenschild und Flügelansätze der Grünen Futterwanze, Aufnahme von Horst-Dieter Döricht
Zum Artikel
August 2013
Mit W3Asim II gefärbter Querschnitt durch den Thallus eines Blasentangs (Fucus vesiculosus), Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Juli 2013
Gelbe Blattwespe (Nematus tibialis), Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
Juni 2013
Gold in der lamellaren Verwachsung von Kupferkies (gelb) und Bornit (rotbraun). Grube Hohlestein an der Eisernhardt, Siegen. Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2013
Spinnenfaden bei 1000-facher Vergrößerung im DIC. Präparation und Schwarzweiß-Aufnahme von Anton Berg.
Zum Artikel
April 2013
Papyrus (Cyperus papyrus) ungefärbt in der Primärfluoreszenz. Präparation und Aufnahme von Rolf-Dieter Müller.
Zum Artikel
März 2013
Diatomee im Interferenz-Phasenkontrast. Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2013
Ungefärbter Querschnitt durch das Blatt einer Kamelie. Präparation und Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Januar 2013
Leitbündel aus dem Mittelstrang der Frucht eines Zitronenbaums (Citrus x limon). Das filigrane Präparat ist nur 7 µm dick und wurde von Anton Berg erstellt. Zum Vergleich: die meisten hier gezeigten botanischen Schnitte haben eine Dicke von ca. 50 µm. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2012
Anschliff einer Kohle aus der Grube Fürst Leopold in der Auflichtfluoreszenz; Anregung mit einer Wellenlänge von 470 nm. Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2012
Schwimmhaare auf der Blattoberseite eines tropischen Schwimmfarns aus der Familie Salvinia. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Oktober 2012
Rezente Diatomee Bacteriastrum furcatum Shadbolt aus dem Golf von Thailand. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
September 2012
Die hier gezeigte Spaltöffnung aus Rhynie Chert Material ist 400 Millionen Jahre alt. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
August 2012
Eier einer Zuckmückenart (Chironomidae) im Phasenkontrast, Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juli 2012
Porträt einer Frühen Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula), Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Juni 2012
Dünnschliff eines Quarzitschiefers aus den Italienischen Alpen, Dicke ca. 25 µm. Aufnahme von Holger Adelmann.
Zum Artikel
Mai 2012
Tracheen im Xylem des Korallenbaums, Spross, Färbung W3Asim II, Vergrößerung 200x. Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
April 2012
Porträt einer zwei Tage alten Fliegen. Aufnahme von Horst-Dieter Döricht.
Zum Artikel
März 2012
Aus der Schmelze kristallisiertes Methylsulfonal im polarisierten Licht. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Februar 2012
Die Kieselalge Achnantes longipes. Aufnahme von Frank Fox
Zum Artikel
Januar 2012
Primäres Xylem und Markparenchym aus dem Spross der Gewöhnlichen Jungfernrebe. Ungefärbtes Präparat, Aufnahme von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2011
Flügelschuppen eines Großen Fuchses (Nymphalis polychloros) im Auflicht. Aufnahme Frank Fox.
Zum Artikel
November 2011
'Dazu muss ich sagen, dass es mir nicht um irgendeine Form wissenschaftlicher Fotografie ging. Ich habe wilde Gemische hergestellt und dann nachgesehen, wie das Produkt aus sah. ... Genieß' das Spiel der Farben und Formen.' Aufnahme von Herne.
Zum Artikel
Oktober 2011
Glockentierchen (Vorticellidae) im differenziellen Interferenzkontrast. Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
September 2011
Die Radiolarie Hexacontium papillosum aus einem Präparat von Albert Elger. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel
August 2011
Querschnitt durch den Spross des Gartenbambus (Fargesia murieliae). Vergrößerung 100x, Färbung W3Asim II. Aufnahme Jörg Weiß mit Leica C-Plan 10x an Leica DME. Kamera Canon PS A520.
Zum Artikel
Juli 2011
Micrasterias rotata aus einer Wasserprobe von der Wuppertalsperre. Aufnahme Holger Adelmann mit der Moticam 2300 am Leitz Orthoplan mit 40er Plan Fluotar und DIC.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 1
Angeschliffene Foraminifere aus einem Hydrobienkalk des Untermiozän. Fundort Dexheim bei Mainz. Präparation Fa. Krantz, Aufnahme Prof. Holger Adelmann.
Zum Artikel
Juni 2011
Bild 2
Kopf mit Mundwerkzeugen und vorderes Körperdrittel einer nicht näher bestimmten Zuckmückenlarve (Chironomus sp.). Präparation und Aufnahme von Frank Fox.
Zum Artikel
Mai 2011
Querschnitt vom Rollblatt des Strandhafers (Ammophila arenaria), Schnittdicke ca. 50 µm, Färbung Wacker W3A. Stitch aus 240 Einzelaufnahmen mit Zeiss Standard WL, Plan Apo 25x/0.65, Kamera Canon EOS 5D MK II mit Vollformat-Chip. Stitching mit Canon Photostitch.
Präparat von Jörg Weiß, Aufnahme von Joachim Schwanbeck.
Zum Artikel
April 2011
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Abdruck von der Blattunterseite, erstellt mit UHU Hart. Hellfeld.
Vergrößerung 200x, Länge des Bildausschnitts im Objekt ca. 0,5 mm. Aufnahme und Präparation von Jörg Weiß.
Zum Artikel
März 2011
Auskristallisierte Mineralstoffe aus flüssigem Kunstdünger. Zeiss Jenamed mit Planapochromat 12,4x CF250, polarisiert mit Lambda-Platte, Einzelaufnahme mit Vollformat-Kamera Canon 5D Mark II.  Aufnahme und Präparation von Frank Fox.
Zum Artikel
Februar 2011
Nadelquerschnitt der Schlangenhaut-Kiefer (Pinus heldreichii). Aufnahme und Präparation von Rolf-Dieter Müller, Stitch aus ca. 70 Einzelbilder. Schnittdicke 25 µm, Färbung Wacker W3A (Acridinrot, Acriflavin, Astrablau).
Zum Artikel
Januar 2011
Achtung, großes Bild!
Eidechsenschwanz (Houttuynia cordata), Leitbündel. Aufnahme von Prof. Holger Adelmann, Präparat von Jörg Weiß.
Zum Artikel
Dezember 2010
Metapelit, Dicke ca. 25 µm, Präparation durch Willi Tschudin, Aufnahme von Dr. Horst Wörmann.
Zum Artikel
November 2010
Simocephalus vetulus (Anomopoda), der Plattkopf- Wasserfloh. Aufnahme von Päule Heck.
Zum Artikel